Hackers Liebling

Zur Zeit wird in einigen Foren ein kostenloses Phishing Kit namens “Login Spoofer 2010” angepriesen. Mit Hilfe einer Benutzeroberfläche soll sich der Nachwuchskriminelle eine eigene Phishing-Seite gestalten können, z.B. im Look&Feen von Yahoo, Facebook oder Paypal. Was der Täter allerdings nicht weiß, ist, dass er damit vor allem die Arbeit der Toolkit-Ersteller fördert. Die Phishing-Seite sammelt nämlich zwar Zugangsdaten, gibt davon aber nur einen Bruchteil an den Nutzer weiter, um diesen dahingehend zu täuschen, dass seine Aktion wie vorgestellt abläuft. Der Großteil der Daten wird jedoch an die Hintermänner weitergeleitet. Auf diese Weise müssen sich die Hintermänner nicht darum kümmern, die Phishing-Seiten bei den Opfern zu promoten oder Webspace hierfür zu organisieren.

Schlagworte: ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.