Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Nach einem Bericht von Golem hat ein spanisches IT-Unternehmen sich seine Aufträge geschickt selbst verschafft: Die von ihr vertriebene Software, die sich speziell an kleinere und mittelständische Unternehmen richtet, enthielt eine Logikbombe, die zu einer vorbestimmten Zeit das Computersystem des Anwenders zusammenbrechen ließ. Die Firma musste daraufhin für die Reparatur eingeschaltet werden und konnte dafür die Kosten in Rechnung stellen. Statt den Fehler tatsächlich zu beheben wurden offenbar jedoch nur neue Logikbomben im System versteckt. Dieses Spiel hätte man beliebig lange weiter spielen können – hätten sich nicht mehrere Personen an die Guardia Civil gewandt, die der Angelegenheit nachgegangen sind und die betrügerische Masche aufdecken konnten.

Schlagworte:

Kommentieren