Dr. Brunst erhält FifF-Studienpreis

Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V (FIfF) hat im Rahmen seiner Jahrestagung vom 5. bis 7. November 2010 in Köln Dr. Phillip Brunst mit dem erstmals vergebenen Studienpreis des FIfF ausgezeichnet.

Frau Prof. Dr. Marie-Theres Tinnefeld, die sowohl Mitglied des FIfF-Beirats ist, als auch in der Auswahlkommission für den Studienpreis saß, fragte in ihrer Laudatio: „Ist Politik wirklich stark, wenn sie maßlos reagiert und Grundrechte zugunsten einer (vermeintlichen) Sicherheit missachtet?“ und lobte das in der Arbeit zum Ausdruck kommende ausgeprägte Problembewusstsein. Auch FIfF-Vorstandsmitglied Prof. Dr.-Ing. Dietrich Meyer-Ebrecht betonte „die Ernsthaftigkeit, mit der die Arbeit einen gesellschaftskritischen Beitrag auf unserem Wirkungsfeld leistet.“

Kommentieren ist momentan nicht möglich.